Good times, great friends
Sranmillis & St. Georgs Market

So, das umziehen wäre geschafft Doch nun erstmal zum gestrigen Abend:


Wie ich geschrieben hatte, hat uns Julias Lehrerin gestern Abend mit in die Schule ihrer Tochter genommen. Dort fand eine Art „Generalprobe“ für die Prüfungen nächste Woche statt, zu der Freunde und Familien der Schüler eingeladen waren. Es war allerdings eher eine kleine Aufführung, nicht mal 100 Leute inkl. Der Schüler, würde ich schätzen. Naja, auf jeden Fall begann die Aufführung mit einer kurzen Ansprache und 2 traditionellen irischen Volksliedern. 1x ein Chor begleitet durch die traditionelle irische Flöte (Tinwistle). Und anschließend ein instrumentales Stück auf Flöte und Gitarre. Diese Stücke gefielen mir ja eigentlich am Besten, denn ich stehe ja total auf irische Folklore Es folgten weitere Auftritte von Schülern mit unterschiedlichen Instrumenten oder Gesang quer Beet durch alle Musikrichtungen. Zwischendurch gab es auch eine Tanzaufführung mit einer Mischung aus Street dance, Modern dance, Ballett und Irischem Tanz. Auch sehr schön anzusehen. Allgemein hat mir der Abend sehr sehr gut gefallen, auch wenn Julia von der Professionalität der Schüler nicht wirklich überzeugt war ;P Naja, so ist das wohl unter Musikern (Julia spielt selber Gitarre, Geige, Flöte und was weiß ich nicht alles... Allroundtalent sozusagen, noch dazu mit Engelsgleicher Stimme *Neid* :P Waldorfkind halt ;P) Zum Abschluss gab es noch eine Mit-mach Aktion fürs Publikum („What shall we do with the drunken sailor“. Sehr lustig Es war wirklich ein toller Abend und ich bin momentan absolut der Meinung, das ich mal wieder Anfangen sollte, ein Instrument zu lernen. Und ich werde es mal mit der Tinwistle probieren. Das ist ein prima Soloinstrument! Außerdem meinte Julia, das das für Grobmotoriker ja total geeignet wäre ;P Das kann also ja nicht so schwer sein ?!?! In der Stadt gibt’s nen tollen Musikladen, der hat Tinwistles im Set mit Noten und so Kram irgendwie.... haben wir gesehen, als wir dort ein Stimmgerät für Julias Gitarren gekauft haben (erwähnte ich schon, das die Lady 2 Gitarren mit sich rumschleppt? ;P) Ja, also da muss ich morgen auf jeden Fall hin


Kommen wir zum heutigen Tag:


Ich hatte gestern Abend ja schon meinen Rucksack und meine Handtasche fürs verlängerte Wochenende gepackt und so hatte ich heute morgen auch noch genug Zeit zum Frühstücken (im Gegensatz zu Julia ;P. In der Schule ist heute nicht wirklich viel passiert, aber wir sind ja auch um 10Uhr mit der anderen Klasse zum St. Georges Market gefahren. Dort ist Freitags von 6 bis 14Uhr immer Trödelmarkt und Gemüse-/Obst-/ und Fischmarkt. Das ganze befindet sich in einer schönen großen Markthalle, so etwas gibt es in Berlin ja kaum noch. Auf jeden Fall sind wir dort mit den Lehrerinnen und Schülern ein bisschen auf und ab gelaufen und dann konnten wir auch nochmal alleine los ziehen. Und was finde ich gleich am 2. Stand des Trödelmarktes? Eine Etagere (wie beschreibt man das... unten ein großer Teller oben ein kleinerer und dann sind beide Teile verbunden und man kann Kekse oder Muffins drauf stellen oder so halt...) passend zu dem schönen englischen „Moss rose“ Porzellan das ich von meiner Oma geerbt habe. Das ist eine ziemlich teure bone china - Serie und man bekommt eigentlich keine weiteren Teile davon in Deutschland. Höchstens gebraucht bei eBay und da sind sie sehr teuer, weil da halt alle suchen. Und eine passende Etageré gab es dort auch noch nie. Naja, was soll ich sagen, das schöne Ding ist völlig in Ordnung und hat mich nur 10 Pfund gekostet. Ich denke die hab ich prima investiert. Ich freu mich echt darüber! Ein paar Stände weiter gab es auch noch eine Kaffee Kanne, aber die habe ich schon, außerdem fehlte der Deckel. Naja, dann hab ich recht günstig noch ein schönes Mitbringsel für meine Liebste Mama gefunden (das ich am Liebsten ja selber behalten würden, na mal sehn), ach ja, und 3 Paar Socken. 2 Paar Kniestrümpfe in rot/schwarz gestreift und lila/schwarz gestreift. (Allerdings muss ich da erst sehen ob sie passen) und ein paar Overknee Strümpfe in burgundy/schwarz gestreift (3 Paar für 5 Pfund, neu natürlich). Ja, das wars, aber irgendwie muss ich mein Geld ja unter die Leute bringen ;P. Nach der Schule hat uns dann ein Lehrer in das Sranmillis College gebracht, wo wir unsere Zimmer für´s Wochenende haben. Hier auf dem Gelände haben wir uns dann erst einmal schön verlaufen, bis wir dann irgendwo am anderen Ende die Rezeption gefunden haben. Die Zimmer sind ziemlich basic aber definitv nicht schlechter als im Schul-charlet ;P Die Betten sind besser ;P Dann hat man uns an der Rezeption erzählt, dass es hier W-Lan gibt... Und wir hatten unsere Laptops im Charlet gelassen... toll... Also was machen wir zwei Internet Junkies?! Zurückfahren und illegaler weise nochmal ins Charlet „einbrechen“ (wir haben ja Schlüssel). *hööhhmmmmm* Jaja, lacht ihr nur über uns, aber das haben WIR nur für EUCH getan ;P Und es hat uns auch keiner gesehen. Anschließen waren wir gleich noch etwas zu Futter für die nächsten Abende kaufen (Frühstück, bekommen wir ja hier). Ja, und dann ging es zurück nach Stranmillis. Ach ja, ich sollte der Vollständigkeit halber noch erwähnen, das wir auf der Hinfahrt zur Fleming Fulton erst mal überlegt haben in welche Richtung wir den Bus nehmen müssen. Ich meinte Links, Julia auch, aber wir haben uns irgendwie gegenseitig nicht zugehört. Und -Macht der Gewohnheit- hab ich dann mit ihr die Straßenseite gewechselt, denn wir mussten ja nach Links und nicht nach rechts... Blöd nur das der Bus dann gegenüber an uns vorbei rauschte, denn ich hatte nicht beachtet, das hier ja Links verkehr ist ;P Das musste ja mal passieren...

Als wir dann mit Laptops, Einkäufen etc. hier ankamen, haben wir erstmal das Netz getestet: Nix..!!! Sch...!!! Also erst mal was gegessen und dann weiter probiert... Die einzige Möglichkeit Internet zu kriegen ist direkt in der Nähe des Speisesaals, wo der Router steht... Da ist aber immer das komplette Gebäude abgeschlossen am Wochenende... na prima... also was machen wir? Davor auf der Außentreppe hocken, frieren und surfen ;P Aber das war uns zu kalt.... also weiter gesucht, bis Julia die Großartige Idee hatte, in den Waschraum zu gehen, der war immerhin noch ne halbe Stunde offen ;P Dort konnte ich dann endlich meine Fotos in die Gallerie laden. Ich aktualisiere gleich die Links. Problem ist, das ich nicht alles in ein Album hochladen will also muss ich mir gleich was ausdenken... Irgendwie kriegen wir das schon hin... Trotzdem heißt das für mich, das ich gleich nochmal eine Rauchen gehen muss, um irgendwie draußen herum zu latschen und W-lan zu suchen damit ich diesen Blog hier abschicken kann, denn den habe ich offline geschrieben Mehr ist heute nicht passiert und wird auch nicht passieren, das reicht ja, es ist ja auch schon wieder halb 10. Morgen werden wir in die Stadt fahren und uns weiter umsehen und Abends vielleicht mal in einen Pub gehen, aber ich will ja unbedingt einen mit Live Musik.... Na mal sehen was sich ergibt, ich halte euch ja eh auf dem Laufenden Bis dann

Fotos St. Georges Market:

http://www.kodakgallery.de/I.jsp?c=2wmewzjuh.nleizb5l&x=0&y=erkmsg

(wenn ihr dort die bilder anseht steht da drunter "alle alben durchsuchen" dort könnt ihr die verschiedenen gallerien und fotos ansehen, ich hoffe ihr versteht was ich meine, ist eigentlich ganz einfach)

4.4.08 22:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Main Sites
Startseite
Gästebuch
Kontakt
Fotogallerie
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK

Others
Layout-Credits
Host
Designer

Gratis bloggen bei
myblog.de