Good times, great friends
Unterschiede

Nun gibt es heute mal wieder einen Blog von mir :-) Gestern bin ich irgendwie nicht dazu gekommen... Die Zeit vergeht hier doch recht schnell, auch wenn wir nur bis15Uhr arbeiten... Nach der Schule haben wir uns gestern den ganzen Nachmittag mit Becci (Einer Schülerin die hier in der Woche im Charlet wohnt) unterhalten. Irgendwie merkt man recht schnell, das es gut ist, wenn man auch Nachmittags viel Englisch spricht... Hat Spaß gemacht Vor allem weil wir viele deutsche Sachen wie zb. Sprichwörter ins Englische übersetzt haben. Die machen zwar wenig Sinn, aber es ist halt lustig Witzig ist auch, das Beccis Vater (ihre Familie kommt aus Londonderry und wohnt dort auch jetzt wieder) mal bei der britischen Armee in Rinteln, in der Nähe von Minden, stationiert war und sie natürlich Minden kennt und dort zu der Zeit auch mit ihrer Familie gewohnt hat Wie dem auch sei, war ein schöner Nachmittag. Zwischendurch sind wir noch kurz in den Supermarkt gegenüber eingefallen um die wichtigsten Dinge die wir so zum Futtern brauchen nachzukaufen.

Abends haben wir auf Julias PC „Lang lebe Ned Devine“ geguckt. Ein wirklich toller Film! Hat mir sehr gefallen


Heute waren wir dann wie immer ab 9Uhr wieder in der Schule und haben in unseren Klassen geholfen. Ich bin wirklich begeistert, wie weit man hier ist und wie gut die Klassen bzw. die Schule allgemein ausgestattet ist. In jeder Klasse gibt es mindestens 3 PC´s mit Internet, 1 Beamer und eine Leinwand statt einer Tafel. Die Kinder machen natürlich normalen Unterricht, aber auch viele Übungen im Schools-net bzw. auf der Kinderseite des BBC. Sehr viele Sachen zeigen die Lehrer über den Beamer, das ist sehr praktisch! In allen Klassen gibt es viele Bücher für die Kinder zum Lesenüben, das ist in Deutschland eher selten der Fall, aber ich glaube, man hat hier wesentlich mehr Gelder zur Verfügung. Viele der Rollstuhl-kinder haben elektrische Rollstühle, das ist auch ziemlich ungewöhnlich in Deutschland. Dann gibt es noch viele weitere Unterschiede, zum Beispiel lernen die Kinder eine einfache Form von Gebärdensprache. Ich verstehe nicht ganz warum, denn alle können sprechen und hören, ganz normal eben. Aber Julia meinte, das wäre in Irland nicht unüblich Gebärdensprache zu lehren. Anyway, es ist sehr schön hier und man gewöhnt sich immer mehr an die Sprache oder wird mutiger sie zu verwenden. Anfangs war ich sehr unsicher und dachte schon, ich kann echt garnichts... Aber das liegt hauptsächlich am Akzent hier. Man sagt hier zum Beispiel statt good = guuuuuud, so klingt es jedenfalls, oder statt dad = daaaaaad. Alles sehr lang gezogen und ganz anders betont als das Oxford Englisch was wir Deutschen in der Schule lernen.

Gestern und heute hatte meine Klasse Musikunterricht und die Lehrerin ist Schottin. Ihr Englisch klingt ganz anders, typisch Englisch ohne Akzent. Und diese Lehrerin verstehe ich völlig Problemlos. Aber hier in Nordirland scheinen sich viele Dialekte zu mischen und jeder spricht irgendwie anders


Trotzdem war irgendwie heute nicht so recht mein Tag... irgendwie ... hm... war ich gestresst, wovon auch immer. Und vor allem hab ich mich geärgert, das unsere Schlafsituation am Wochenende einfach beschi.... ist. Wir hatten Michelle, das ist eine der beiden Studentinnen die uns ihre Zimmer für Freitag- und Samstagnacht angeboten haben, eine Email geschrieben. Wir wollten nur wissen, wann wir sie sozusagen zur „Schlüsselübergabe“ fürs Wochenende treffen, aber sie schrieb nicht zurück. Dann haben wir mit unserem „Kontaktlehrer“ Eddie gesprochen damit er Michelle anruft (er hatte den Kontakt hergestellt) aber sie ging nicht ans Telefon... Heute Nachmittag hatten wir dann eine Email von ihr, worin stand, das sie nicht in Belfast ist und ob es reicht wenn wir uns nächsten Montag treffen.... nööööööö reicht nicht *grummel* Und nu? Jetzt sprechen wir morgen früh noch mal mit Eddie und warten ab... Vielleicht ist Michelles Freundin da und wir können uns irgendwie zu zweit in deren Zimmer quetschen... Abwarten... Für Sonntags haben wir auch noch nichts... das einzige was feststeht, ist das wir aus Versicherungstechnischen Gründen nicht im Charlet bleiben können was echt doof ist... Wir wollen auf jeden Fall eigentlich 1 Wochenende nach Dublin fahren und dann dort halt in einem Hostel schlafen, aber es war nicht geplant, das wir das jetzt jedes Wochenende tun, zumal eine Nacht im Doppelzimmer ohne Frühstück auch mindestens 15 Pfund kostet. Naja.... Mal sehn was Eddie morgen vorschlägt... sein Zelt hat er uns schon angeboten *lol*


PS: Ich wollte heute neue Fotos einstellen, aber leider geht es nicht. Die Computer hier in der Schule sperren viele Seiten unter anderem auch meine Gallerie... sooooo blöööööd.... wenigstens geht mein Blog und mein GMX. Ich versuche was zu finden um die Bilder hochzuladen... tut mir Leid......


Alles Liebe, und danke für die lieben Kommentare!

2.4.08 21:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Main Sites
Startseite
Gästebuch
Kontakt
Fotogallerie
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK

Others
Layout-Credits
Host
Designer

Gratis bloggen bei
myblog.de